Startseite  Impressum  AGB
PhotoGalleryNewsletter

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsschluss
Der Vertrag kommt zustande, wenn die bar academy sachsen Ihre Bestellung durch Lieferung der Ware bzw. durch die Mitteilung der Auslieferung annimmt.

2. Widerrufsbelehrung
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung)und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit §1 Abs. 1,2 und 4 BGB-InfoVO sowie unserer Pflichten gemäß §312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit §3 BGB-InfoVO. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

bar academy sachsen
Augustusburger Straße 23
09557 Flöha

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

3. Preise und Zahlungsbedingungen
Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich auf Rechnung, soweit nichts anderes vereinbart ist. Zur Absicherung des Kreditrisikos müssen wir uns entsprechend der jeweiligen Bonität vorbehalten, die Ware nur gegen Nachnahme oder erst nach einer Anzahlung zu liefern.

4. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum.

5. Versandkosten
Die bar academy sachsen berechnet Ihnen keine Versandkosten. (oder: berechnet Ihnen Versandkosten pauschal in Höhe von….)

6. Garantien / Gewährleistung / Schadensersatz
Es gilt die gesetzliche Gewährleistung, soweit keine abweichende Vereinbarung mit dem Kunden getroffen wurde. Die bar academy sachsen sagt sich von der Haftung für Personen- und Sachschäden frei, soweit dies gesetzlich möglich ist. Sollte eine Verkäufergarantie gewährt worden sein, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die dem gelieferten Artikel beigefügt sind.

7. Gültigkeitsdauer von Gutscheinen
Unsere Gutscheine gelten grundsätzlich 2 Jahre, beginnend ab Ausstellungsdatum. (oder: Soweit dringende Erfordernisse der bar academy sachsen bestehen, welche eine kürzere Geltungsdauer notwendig machen, wird dies auf den Gutscheinen gesondert vermerkt. Dann gilt diese verkürzte Geltungsdauer).

8. Hinweis zur Datenerhebung
Die bar academy sachsen verarbeitet Kundendaten zur Durchführung von Anfragen oder Aufträgen und zur Pflege der laufenden Kundenbeziehung. Jeder Kunde hat das Recht, der Zusendung von Produktinformationen per Post jederzeit zu widersprechen. Bis zum Eingang des Widerspruchs ist der Kunde mit der Zusendung von Produktinformationen per Post einverstanden.

9. Allgemeiner Gerichtsstand
Soweit der Vertragspartner nicht ein Verbraucher iSd. § 13 BGB ist, oder Verbraucher ist, aber seinen allgemeinen Gerichtsstand nicht im Inland hat, wird der Gerichtsstand Chemnitz vereinbart.

10. Schlussbestimmungen
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der AGBs berührt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Regelungen tritt die gesetzliche.